Leopard2A5

Zurück

 Gepard

Leopard 2A5

Ab der Version A5 verfügt der Kommandant über ein eigenes Wärmebildgerät im Peri (Thermal Imagined Module: 4-, 12- und 24-fache Vergrösserung), sowie über eine hybride Fahrzeugnavigationsanlage in Verbindung mit GPS. Die Überwachung des Richtschützen erfolgt nach wie vor über die Einblickbaugruppe, allerdings nicht über einen Direktsichtadapter, sondern über einen Monitor und eine ins EMES 15 eingebaute CCD-Kamera. Die Waffennachführanlage (WNA) funktioniert nicht mehr hydraulisch, sondern elektrisch, wodurch einerseits eine Verletzungsgefahr durch beschädigte Hydraulikschläuche wegfällt, andererseits wurde hiermit auf das höhere Turmgewicht reagiert. Überhaupt hat man alle brennbaren Flüssigkeiten aus dem Kampfraum verbannt. Rohrbremsen und Rohrvorholer sind jetzt mit Glykol befüllt. Der Panzerschutz wurde an der Turmfront durch Panzerungsmodule verstärkt (jetzt 120 cm!!!!) Im Inneren des Turmes wurde ein Splitterschutz (GFK-Liner) eingebaut. Der Fahrer kann den Panzer mit Hilfe einer Rückfahrkamera am Heck über einen Monitor selbständig rückwärts fahren und seine Luke ist jetzt pneumatisch abgedichtet. Das "Loch", in dem beim Leo 2A4 das EMES eingebaut war, hat man geschlossen und die Ausblickbaugruppe auf das Turmdach gesetzt und die Blende verkleinert (Das TZF ist jetzt oberhalb der BK, das MG noch näher am Wiegenrohr). Zudem sorgt die wenig wärmeleitende Zusatzpanzerung am Turm dafür, daß der Leo 2A5 mit Wärmebildaufklärung nur schwer zu erkennen ist. Insgesamt hat man am Leo 2 viele kleine Details verbessert (elektr. Notrichtbetrieb, elektr.EMES-Klappen mit Loch zur Beobachtung bei geschlossenen Klappen, zus.Laser-Erstechoverwertung,  gepanzerte Nabendeckel,etc.) die für einen höheren Gefechtswert sorgen und der Besatzung das (Über-)Leben erleichtern. 

Nichts desto Trotz bleibt der Leopard 2A4 das Hauptwaffensystem!

 

Technische Daten

  • Motorleistung: 1100 kW (1500 PS)
  • Gewicht: ca. 61,5t
  • Höchstgeschwindigkeit: ca 75km/h
  • Fahrbereich Straße: ca. 400 km
  • Besatzung: 4
  • Hauptbewaffnung: Bordkanone 120 mm
  • Kampfentferung: bis 4000 m
  • Panzerung: Turm 120 cm, Wanne ca. 95-105cm

Durch die Schräge der Wanne müsste die Granate jedoch am Turm mindestens 165- 190cm !!!!! durchdringen, an der Wanne mindetsens 130-140cm!!!!

Leopard 2 Motor, 47,6 Liter Hubraum und 1500PS Dauerleistung bei 2600U/min



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!